topform forming elemente

… werden bereits in zahlreichen Anwendungsgebieten wie bei Postforming Waschtischen, Postforming Arbeitsplatten, Postforming Möbelfronten, uvm. eingesetzt.

Sowohl im Objekt- als auch im Wohnbereich wird die extrem hohe Qualität und perfekte Funktionalität der postforming elemente geschätzt.

Immer wieder finden sich neue Herausforderungen, wo forming elemente die ideale Lösung darstellen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf – wir helfen Ihnen gerne dabei!

Produktinformationen

 

Postforming Besonderheiten

  • fugenloser Übergang von der Fläche zur Kante
  • sanfter Abschluss durch die postforming Rundung
  • stoß- und kratzfeste Oberflächen
  • langlebig und widerstandsfähig
  • pflegeleicht, hygienisch
  • einfache Bearbeitung und Montage
  • Ausführung als Leichtbauvariante möglich
  • Fertigung nach Kundenwunsch
  • Postforming Dekore aller Hersteller möglich

Einsatzbereiche

  • Arbeitsplatten
  • Waschtische
  • Fensterbänke
  • Pulte
  • Regalböden
  • Wandborde
  • Schreibtisch
  • Möbelfronten
  • Türen
  • Handläufe
  • Wandverkleidungen
  • Säulenverkleidungen
  • Vitrine

… und vieles, vieles mehr

Die Produkte

 

Technische Informationen

 

Einbaumöglichkeiten bei postforming elementen

von Spülen, Kochfelder, Abfallsammler usw.

Schützen Sie Ihre Arbeitsplatte!

Der Einbau einer flächenbündigen Spüle oder eines Keramikunterbaubeckens hebt die postforming Arbeitsplatte optisch hervor und ist zudem äußerst hygienisch, da fehlende Kanten und Ränder Schmutzfugen verhindern. Mit der topform Spezialvergussmasse SVM+ versiegeln Sie Ausschnitte und Bohrungen zu 100% wasserfest. Ein Aufquellen der Arbeitsplatte ist nicht mehr möglich

Länge (LÄ)

Produktionslänge bis 5600 mm auf Anfrage möglich.

Breite (BR)

Die maximale Breite eines Elementes ist abhängig von der Schichtstoffabwicklung.

Radius (R)

Abhängig von Trägermaterial, Schichtstoffplattenstärke und Element – zwischen 5 und 70 mm.

Angegebener Radius = auf Trägerplatte gefräst.

Wulstradius 14 mm

Rückführung (a,b,c,d)

Schichtstoff an der Unterseite 40 mm nach hinten gezogen (Standard)

Weitere Erklärungen:

Stärke (ST)

Verdoppelung (VD)

Winkelgrad (G)

Wandanschluss (WA)

Höhe (HÖ)

 

Maßtoleranzen +/- 0,5 mm

Gehrungsvarianten

Eingesetzte Kanten – Rundungen

Die Breite der eingesetzten Kanten beträgt 35 mm. Verschiedene Winkel sind möglich.

Verdopplungsweiterführung (VD4)

Nur möglich bei den Gruppen D und E in verschiedenen Ausführungen.